Sag „einfach“ JA

Nach über einem Jahr Planungszeit hab ich doch gedacht, das sei genug, um alles sorgfältig vorzubereiten und dann entspannt in die Hochzeitswoche einzusteigen. Die liebe Nougatcornflake hatte mich ja noch „gewarnt“ 😄 aber einem selbst passiert so was ja nicht ..is klaa. Und so war ich bis einen Tag vor der Feier dann doch noch mit basteln beschäftigt -.- und damit, mit Gäste-Wünschen, -Anregungen und -Kritik umzugehen…

Am Tag der Feier war dann alles toll. Also das Meiste 😉 Messe erst um 14.30h, so dass vorher genug Zeit war, um nicht in Stress zu geraten. Nach ausschlafen und guten Frühstück zum Friseur. Da war ich dann leider ohne Trauzeugin, die hatte nämlich verschlafen und unsere Fotografin kam zu spät zu uns, weil ihr Freund, der sie fahren sollte, es spontan vergessen hatte -.- 

Nachdem ich aber gekleidet war (mein Liebster hat traditionell beim Bruder übernachtet und an der Kirche gewartet) und wir an der Kirche waren, war alles prima…die Messe war etwa eine Stunde und – wie mir nachher bestätigt wurde – auch für Nicht-Kirchgänger gut auszuhalten.
Wir hatten ja ausdrücklich darum gebeten den Spielekram wegzulassen und hatten das PaarShooting auch erst für den nächsten Tag angesetzt, so dass es nach der Stunde voller Gratulationen vor der Kirche entspannt in die Feierei überging…

Es war ja voll toll, dass mein Liebster das ganze Zick und Zack haben wollte. So sind wir fast ne Stunde Kutsche gefahren und haben uns die Dörfer und den Rhein beguckt – das war schön. 

Danach gab’s lecker Torte (Baumkuchen, roter Samt, Birne Brownie, Kinderriegel, Obst Buttercreme) und später total leckeres Allerlei Buffet. Zwischendrin NUR gemütliches Beisammensein. Was total toll war – so konnten wir uns nämlich tatsächlich ausführlich unseren etwa 100Gästen widmen…

Nach dem Essen gab’s noch einen Feuerspucker – als Geschenk an meinen Schatz. Der hat echt nüschts gemerkt, aber das war auch das einzig großartige daran..voll teuer für 3 Lieder bei denen er mit 2 Fackeln rumgewackelt hat und manchmal hat er sie halt Feuerspucker-mäßig angepustet…das klingt jezz so abwertend, aber für 400€ erwarte ich mehr als eine schlechte Zeitabsprache und seine Freundin, die während des Auftritts nagelpfeilend auf einer Box saß und somit den Ton verzerrte…argh*

Danach war aber alles wieder toll. Crepes mit Schokobrunnen zum Nachtisch, Brautstrauß werfen und tanzen..oh jaa – wir haben zwischen halb 10 und 3 glaub ich nix anderes gemacht. Die Fläche war immer voll und der DJ hatte nicht wirklich Pause (na, aber dafür wird er ja auch nicht bezahlt)

Wir waren dann um 5.30h so im Bett und mussten um 9h wieder raus, um noch die Location aufzuräumen..und um 13h war dann noch das Shooting im Wald

..als wir am nächsten Tag nach S’illot in die Flitterwochen sind, war aber auch genug des Guten 🖤

Tschüsskes! Ich muss!

Advertisements

15 Gedanken zu “Sag „einfach“ JA

  1. Ah ja, da war ja was… 😀 …du wolltest heiraten! 🙂 Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für euch. Tolle Bilder hast du uns da mitgebracht. Das mit den Schuhen finde ich echt originell. 😀 Als du aus der Kutsche ausgestiegen bist, hattest du aber anderean. 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Dann einen späten Glückwunsch auch meinerseits. Hoffe, Ihr macht das nur einmal im Leben 🙂
    Und wenn die Freundin vom Feuerspucker (oder – schlucker?) gelangweilt auf den Versicherungsfall wartet… scheint er seinen Job immerhin zu können 🙂

    Gefällt mir

  3. Boah, geilo, erst vor ein paar Tagen hab ich mich gefragt ‚wollte die nicht irgendwie ma heiraten?‘ und siehe da: nun ist es passiert! Herzlichen Glückwunsch! 🙂 Die Torte ist ja der Hammer, da könnte ich mich in die Beschreibung reinsetzen! Und wie schön du aussiehst, wie eine Ruhrpottperle 🙂 toll! Wenn alles gut läuft, hast du die Organisationsstrapazen das letzte mal auf dich genommen – ich wünsche es euch 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. Herzlichen Glückwunsch sozusagen nachträglich zur Trauung. 😀 Und danke für die schönen und sehr persönlichen Fotos, die ich mir mit Interesse und Freude angesehen habe. Für mich sieht das nach einer gelungenen Trauung aus. SInd es nicht gerade die Kleinigkeiten, die nicht perfekt laufen, an die man sich noch Jahre später schmunzelnd erinnert, die so einen Tag für alle, die dabei waren, unvergessen macht?

    Gefällt 1 Person

    1. Danke.Du hast vollkommen recht mit allem 🙂 es war sehr schön und über den Feuerspucker etwa haben wir schon so manche Minute seniert…einer wollte ihm alles abnehmen und sagen setz dich Mal, ich mach das schon und anders gibt es sogar ein Bild der Freundin „in Action“ 😀

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s